Therapieschwerpunkte und Therapiekonzepte

Physiotherapie umfasst viele Behandlungstechniken, welche Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe zum Ziel haben und eine optimale individuelle Bewegungs- und Schmerzfreiheit bzw. weitestgehende Selbstständigkeit ermöglichen. Die fachlichen Schwerpunkte in meiner Praxis sind:

Orthopädische Krankheitsbilder

Behandlung von akuten oder chronischen Schmerzen am ganzen Körper, wie beispielsweise Rückenschmerzen, Lumboischialgie, Stenosen, Bandscheibenvorfällen, Cervicalsyndrom, TOS, Schulterbeschwerden, Impingement, Instabilitäten, Knieschmerzen, Meniskusproblemen, Bänderinstabilitäten, Knie- oder Hüftarthrosen, …

Nachbehandlung von Unfällen

Nachbehandlung von Stürzen, Arbeitsunfällen, Autounfällen, Sportunfällen (z. B. Bänderrisse, Meniskusverletzungen, Brüche, …)

In diesem Bereich werden beispielsweise Mobilisationen von Gelenken, Gangschulung, Stabilitätstraining und Faszientechniken angewandt.

Gynäkologie, Urologie, Geburtshilfe – Beckenbodentraining

Das unfreiwillige Verlieren von Harn, Winden oder sogar Stuhl ist ein Problem, das oft nicht thematisiert wird. Ich habe mich intensiv mit dem Beckenboden und seiner Funktionsweise auseinandergesetzt und leite Übungen zur Verbesserung der Wahrnehmung und Funktion dieser Muskulatur an. Außerdem werden auch in diesem Bereich Faszientechniken angewandt, um Spannungszustände im kleinen Becken positiv zu beeinflussen. Falls nötig besteht mit der vaginalen Palpation auch die Möglichkeit, die Kraft des Beckenbodens mittels Tastbefund zu beurteilen und so die Übungen sehr individuell an die jeweilige Person anzupassen.

Der Beckenboden ist auch rund um die Geburt ein wichtiges Thema. Ich arbeite in der Rückbildungszeit hauptsächlich nach Angela Heller, lasse aber auch meine anderen Fortbildungen einfließen.

Weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema Inkontinenz finden Sie auch auf der Homepage des MKÖ (Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich). www.inkontinenz.at

Prävention und Beratung

Die Vorbeugung von Problemen ist ein Thema, das mir besonders am Herzen liegt. Deshalb habe ich mich auch in den Bereichen Ergonomie und Arbeitsmedizin vertieft. Ich biete Beratungen für Privatpersonen oder Seminartage zum Thema Rückengesundheit und Ergonomie für Firmen an. Kontaktieren Sie mich für genauere Infos.

Die Prävention ist auch ein wichtiges Thema nach der Geburt, um Harninkontinenz und Senkungsproblemen entgegenzuwirken. In diesem Bereich biete ich Einzelberatung, oder bei bereits vorhandenen Problemen natürlich auch Therapie.

Wenn Sie ausschließlich vorbeugend etwas für Ihren Körper tun möchten, benötigen Sie dafür keine ärztliche Verordnung. Ich stehe Ihnen gerne beratend zur Seite und zeige Ihnen Übungen für Ihren Bewegungsapparat.

Therapiekonzepte

Manuelle Therapie nach IAOM (International Acadamy of Orthopaedic Medicine)

Die manuelle Therapie beschäftigt sich mit der Behandlung von Gelenken, Muskeln und Bindegewebe. Sie beinhaltet zahlreiche Mobilisationstechniken und Schmerzlinderungstechniken sowie Tests, um die Ursache des Schmerzes herauszufinden.

https://www.iaom.de

Viszerale Therapie

Die viszerale Therapie untersucht die Zusammenhänge von Organsystem und Bewegungsapparat. Spannungen übertragen sich über Faszien im ganzen Körper. Mit der viszeralen Therapie kann man diesen Spannungszuständen nachgehen und sie lösen. Da sich die Symptome von Spannungszuständen auf verschiedenste Art zeigen können, ist die viszerale Therapie, als  ganzheitliche Methode, eine optimale Ergänzung bei allen Problemen am Bewegungsapparat.

www.viszerale-therapie.at

Die oben genannten Konzepte bilden einen sehr wichtigen Teil meiner Arbeit. Natürlich finden auch noch viele weitere Konzepte aus meinem Studium, sowie aus verschiedenen weiteren Fortbildungskursen Einzug in meine tägliche Arbeit. Sämtliche Fortbildungen sind unter „zur Person“ zu finden.